Universell nähen

Am vergangenen Wochenende war so ein Mischmasch-Wetter. Mal Regen, mal Sonne, mal Wind. Für meinen Kleinen ist das ja nichts. Der ist so gern draußen, dass er ganz maulig wird, wenn uns der Regen viel drinnen hält. Als wir dann eine Gutwetter-Phase genutzt haben und raus zur Brombeerhecke sind, fiel mir auf, dass der kleine Mann ein komplettes Outfit trägt, dass ich seiner Schwester vor 5 Jahren genäht habe.

Da fiel mir nun wieder die Aktion der lieben Karin von Grüner Nähen – bunter Leben ein, die Linkparade Menschen(s)kinder – Nähen für alle Geschlechter. Ich fand diesen Ansatz sehr schön, Kinderkleidung zu zeigen, die sich für beide Geschlechter eignet und nicht spezifisch festgelegt ist. In meinem Fall will es zwar eher der Zufall, dass ich Mädel und Jungen habe und einige der Klamotten auch vom kleinen Mann noch getragen werden können. Natürlich wird das nicht ewig so weitergehen, denn mit zunehmendem Alter der Großen wurden auch die genähten Kleidungsstücke spezifisch mädchenhafter.

Aber es kann ja als gute Inspiration dienen, welche Schnitte ich so verwendet habe. In diesem Fall ist es bei der Hose wieder der Schnitt Frida von Milchmonster, den ich hier in der Knickebockervariante genäht habe. Die Taschenbeutel sind aufgesetzt. Das macht sich erfahrungsgemäß besser, damit das Bauchbündchen gut sitzt. Die Jeans ist natürlich ein Upcycling aus alten Jeans von mir, Bündchen und Baumwolldruck sind von Stoff & Stil gewesen. Die Hose ist universell und lässt sich super mit farbigeren Shirts kombinieren.

Beim Shirt habe ich den Schnitt von Fabrik der Träume, das Freebook Langarm-Shirt mit Knopfleiste verwendet. Mit diesem war ich sehr zufrieden, im Gegensatz zu der Kreuzausschnitt-Variante. Bei den beiden Jerseys für das Shirt weiß ich leider nicht mehr so recht, wo ich diese her habe. Sie fanden ihren Weg erst beim Nähen zueinander und waren nicht zusammen bestellt. Das ist widerum der Vorteil, wenn das Stofflager ausreichend groß ist.

Liebe Grüße

Anne

Schnitt Hose: Frida von Das Milchmonster als Knickebockervariante
Schnitt Shirt: Shirt mit Knopfleiste von Fabrik der Träume
Schnitt Body: Regenbogenbody mit Knopfleiste
Stoff Hose: Upcycling Jeans, Bündchen und Baumwollstoff von Stoff & Stil
Stoffe Shirt: eigener Fundus

Verlinkt bei: Kiddikram, Upcycling-Love, Menschenskinder

2 Comments

  1. Isa

    Das Set sieht toll aus! Und hier genau andersrum, die kleine Schwester trägt sehr viele Sachen vom großen Bruder, obwohl wir mit reichlich „Mädchenkram“ bestückt sind. Aber zu meiner Erleichterung ist die Pinkliebe bisher nicht sehr ausgeprägt und auch Autos / Motorräder werden von ihr sehr gerne getragen.

    1. priwjet

      Vielen Dank für deine lieben Worte, Isa. Witzig, dass es bei dir andersherum ist. Ich drücke dir die Daumen, dass es noch eine Weile so bleibt und deine Tochter noch die Sachen vom großen Bruder tragen mag. Liebe Grüße Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.