Evergreen: Hose Frida

Gerade erst habe ich euch meine Herbstpullis für den kleinen Mann gezeigt und geschrieben, dass ich gern zu einem altbewährten Schnittmuster greife. So auch bei den Hosen, zumindest seit die Stoffwindeln nicht mehr den Po viel zu dick für das Schnittmuster machen. Die Hose Frida liebe ich, im Sommer gern in lang und halblang, im Winter immer besonders gern in der Knickerbocker-Variante. Irgendwie sieht es einfach cool aus und die Winterstiefel passen zudem sehr gut über das Beinbündchen. Für den Herbst gab es also auch zwei warme Winterhosen, wieder Upcycling versteht sich. Einmal aus alten Cordhose in taubengrau – ich liebe diese Farbe – und einmal ein Baumwollstretch in etwas wärmerer, dickerer Qualität. Diesmal nicht ganz so husch husch wie im Sommer, denn der kleine Mann hatte sich beschwert, dass an den Sommerhosen keine Taschen waren.

Und spätestens im Herbst braucht es Platz für Kastanien und Co. und allerlei weitere Sammelleidenschaften. Dezent habe ich sie trotzdem gelassen, damit es mit bunten Shirts in Kombi nicht zu durcheinander wird.

Liebe Grüße

Anne

Schnitt: Hose Frida von Milchmonster
Stoffe: Hosenstoff Upcycling, Bündchen eigener Fundus, Baumwolldruck Hosentaschen Stoff&Stil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert