Fröhliche Schulbegleiter

Hier bei uns im Norden ist ja schon einen knappen Monat wieder Schule. In anderen Bundesländern gehts bald los. Dann kann man sich in der Woche vor der Schule wieder auf eine Menge Rennerei zu den Schreibwarenläden einrichten, um allerhand neue Materialien wie Lineale, Zirkel etc. zu kaufen und neue Helfte in diversen Lineaturen zu besorgen. Die erste Schulwoche bleibt meist auch noch so, da kommen dann all die neuen Bücher und müssen am besten von einem auf den anderen Tag eingeschlagen werden. So zumindest dramatisiert es meine Tochter. Sie bekäme riesigen unglaublichen Ärger von den Lehrern, wenn die Bücher nicht rucki-zucki eingeschlagen wären.

Aber nicht mit Papier!!! So an der hiesigen Schule die Vorgabe. Für das Tochterherz hatte ich daher im letzten Schuljahr bereits ihre Bücher und Arbeitshefte mit Stoffumschlägen eingeschlagen. Da es in diesem Schuljahr noch ein paar neue Bücher in anderen Maßen gab, habe ich auch ein paar neue Umschläge für sie genäht. Die Bilder sind schon vor ein paar Wochen entstanden, aber ich hab noch nicht geschafft, sie zu verbloggen. Daher zeige ich euch heute mal die alten und neuen Umschläge der Tochter.

Ich kann jedem, der halbwegs geradeaus nähen kann, dieses schnelle Projekt nur empfehlen. Es ist supereinfach umzusetzen und die Umschläge können meist mehrere Jahre benutzt werden. Kann man ja gut waschen, wenn mal ein Getränk im Schulranzen ausläuft. Ich hab eine schöne einfache Anleitung gefunden, mit der sich die Maße für die beiden quadratischen Stoffstücke gut ausrechnen lassen. Diese stammt von stoffe.de:

Eine simple Buchhülle nähen

Höhe= Höhe des Buchs + 3 cm, Länge = Breite des Buches x 3,5.

Das sind die Maße für den Innen- wie den Außenstoff (nicht dehnbare Baumwollstoffe verwenden), alle Nahtzugaben sind dabei bereits enthalten. Beide Stoffe werden mit den schönen Seiten aufeinandergelegt und rundherum zusammengenäht. Natürlich braucht es eine Wendeöffnung. Ich habe anschließend nach dem Wenden und Bügeln das Stoffrechteck knappkantig einmal umlaufend abgesteppt. Dann Buch aufgelegt und Überlappung an beiden Schmalseiten nochmal knappkantig abgesteppt. Fertig!

Meine Tochter freut sich total über ihre Umschläge. Anhand der Farben kann sie die Fächer schnell zuordnen und zielgerichtet das richtige Buch aus dem Ranzen ziehen. Und auch wenn ein Schultag mal müde beginnt oder es an Motivation fehlt, zaubern doch die Farben gleich gute Laune. Hoffe ich zumindest 😉

Liebe Grüße

Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.