Aus alt mach neu

Hach ja, eigentlich wäre ich gerade im Urlaub und würde mir am Ostseestrand den Sand zwischen den Zehen rieseln lassen. Das ist um Pfingsten rum eigentlich schon eine Familientradition bei uns, zusammen mit den Neffen und Nichten und ihren Familien. Ja, nur dieses Jahr nicht. Lange hatten wir gebangt, ob es noch klappt. Aber es sollte nicht sein. Während in anderen Bundesländern bereits die Pfingsttage wieder für Urlauber geöffnet wurde, blieb unsere Landesmutter hart. So bliebs bei Urlaub auf Balkonien oder im eigenen Garten. Es war trotzdem toll die Familie zu sehen und mal die Füße auszustrecken.

Ich habe in den vergangenen Tagen sogar mal wieder etwas Zeit gefunden mich an meine Nähmaschine zu setzen. Der kleine Mann brauchte ein paar neue Hosen. Eine davon zeige ich euch heute, ich hab es noch geschafft sie am Kind zu fotografieren. Es ist ein Upcycling-Projekt aus Papas alten aussortierten Hosen. Die Hose ist ein ausgewaschenes Schwarz, sieht inzwischen eher grau aus. Zum Auftragen reicht es aber nochmal. Ich habe wieder den Schnitt Einfältig von Pigelli hervorgekramt. Der passt einfach richtig gut.

Die Bündchen kann man auch gut als Umschlagbündchen nutzen. Der kleine Herr spielt im Garten immer so gern mit Wasser, planscht und patscht herum. Da sind solche Umschlagbündchen Gold wert. Oder wenns zum See geht und er zumindest mit den Füßen ins Wasser will. Danach sieht das Wetter zwar derzeit nicht wirklich aus. Aber das kann ja noch kommen. Und dann ist es meist schneller richtig knackig warm, als einem lieb ist.

Liebe Grüße

Anne

Schnitt Hose: Einfältig, Pigelli
Stoffe: alte Jeanshose, Bündchen aus dem eigenen Fundus, alte Knöpfe
Verlinkt bei: Upcycling-Love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.