Wo die großen Elefanten spazieren

„Was müssen das für Bäume sein? Wo die großen Elefanten spazieren gehen. Ohne sich zu stoßen…“. An dieses Kinderlied muss ich immer denken, wenn ich in das Zimmer meines Sohnes komme. Sein Bettchen ist schon aufgestellt und bald ist es an der Zeit, dass wir ihn an das Schlafen darin auch gewöhnen. Noch ist es eher ein Spielzimmer.

Auf seinem Bett habe ich eine Patchworkdecke platziert, die ich für seine große Schwester genäht habe. Sie ist auch schon ausgiebig in Benutzung gewesen. Ich liebe sie trotzdem und finde sie passt auch zu einem Jungen sehr gut. Dieses alte Werk habe ich euch noch nicht gezeigt.

Seine Patchworkdecke, die ich zu Weihachten vorhatte, habe ich leider nicht geschafft. Da ich nun dieses hübsche Exemplar aus den Kisten gezogen habe, werde ich das mit der Patchworkdecke aus Papas Hemden wohl eher noch etwas verschieben. Vielleicht auch zu einem Zeitpunkt, wenn der kleine Herr Schulkind wird und eine größere Kuscheldecke braucht.

Im Moment komme ich einfach nicht zum Nähen. Das ist total schade und ich hoffe, dass wieder bessere Zeiten kommen. Zumindest habe ich einen Walkanzug in Planung für den kleinen Mann. Langsam aber sicher wird der Schneeanzug zu kurz. Der Walk ist schon auf dem Weg zu mir, fehlt nur noch ein passendes Wochenende.

Die Patchworkdecke ist ein Mix aus alt und neu. Ich habe alte Bettlaken und Kopfkissen für den Topper verwendet und mit verschiedenen farbigen Baumwollstoffen kombiniert. Der Elefant ist mit Vlisofix aufgebügelt und abgesteppt. Die Rückseite ist ein Baumwollfleece und auch bei der Wattierung habe ich auf einen reinen Baumwollvlies gesetzt. Das Binding habe ich wieder wie beim letzten Quilt gezeigt mit einer kleinen Paspel gemacht. Wo ich das alles gekauft habe vor 5 Jahren kann ich euch nicht mehr sagen. Das ist einfach zu lange her. Habt eine schöne Restwoche.

Liebe Grüße

Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.