Hoodie-Zeit

Tja, nun habe ich euch ganz schön warten lassen. Entschuldigt, ich krank, Kind krank und dann noch die Arbeit…Naja, das hält einen auf Trab und vom Bloggen ab.

Dabei hatte ich eigentlich schon viele Vorbereitungen getroffen für diesen Beitrag. Es ist nämlich mein letzter zum Thema: Ergebnisse meiner To-Sew-Liste für Weihnachten. Dieser Hoodie hat es auf den Gabentisch der großen Dame geschafft. Diesmal zeige ich ihn nur als Flatlay. Da ja noch immer die Schule geschlossen ist, kommt er gerade nicht soviel zum Einsatz. Er war nämlich für die diversen Lüftungspausen gedacht. Nun, da das Tochterkind zu Hause lernt, sind die Langarmshirts ausreichend.

Wobei, vielleicht sollten wir auch langsam daheim zum regelmäßigen Stoßlüften übergehen. Dann kommt wieder mehr Schulgefühl auf…hahaha. Das Kind hängt doch ganz schön durch, wenn es als Erstklässlerin über den Aufgabenzetteln hockt und allein vor sich hinarbeiten soll. Die Motivation geht zunehmend flöten. Ihr kennt das sicher auch, es ist ja schon für uns Erwachsene nicht immer ganz einfach sich selbst zu motivieren, wenn die Aufgaben eintönig sind. Wie soll es da bei Kindern anders sein.

Genäht habe ich wieder den Schnitt von Klimperklein, immerhin ist dieser ja ausgedruckt und zusammengeklebt. Simpel und mit Bauchtasche war gewünscht. Im maritimen Look aus blauem Summersweat, einem rot-weiß gestreiften Jerseyrest und gestreiften Bündchen denke ich, dass der Hoodie auch gut zum Frühling passen wird oder im Sommer als Überziehmöglichkeit, wenn es kalt wird.

Liebe Grüße

Anne

Schnitt Hoodie: Stoffmixpulli Mädchen
Stoffe: Summersweat in blau von Buttinette, Jerseyrest für die Kapuze aus dem Fundus, Bündchen aus dem Fundus, kleiner Aufbügler aus dem Fundus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.