Des Kindes Kleiderschrank

Ja, irgendwie ist es seltsam. Ich habe diese Kategorie Des Kindes Kleiderschrank wirklich supergern bei Mara Zeitspieler auf dem Blog verfolgt. Da war es eigentlich meist für die kleineren Größen.

Ist schon lange her. Ich hatte euch erzählt, dass meine Motivation für diesen Blog auch daher rührt, dass mich das „gefühlte“ allgemeine Blogsterben (zumindest im Nähbereich, für viele andere Bereiche kann ich nicht sprechen) unendlich traurig macht. Ich fühlte mich bemüßigt, diese Lücke zu schließen.

Gestern ergab sich nun die Gelegenheit und ich musste sofort an des Kindes Kleiderschrank denken. Der Sommer neigt sich bald dem Ende und die Vögel zwitschern von den Bäumen schon vom herannahenden Herbst. Kalinka wächst unaufhaltsam.

Wie immer Richtung Herbst sortiere ich die alte Größe aus. Tatsächlich würde sie vermutlich noch einige Wochen reinpassen, mit schieben und drücken. Aber die Erfahrung zeigt: bis es wieder wärmer ist, ist alles zu klein. Und damit landen die Klamotten in der Kiste.

Wie ihr sicher schon festgestellt habt, wenn ihr regelmäßig auf diesem Blog lest, ist mein zweites Kind ein Junge und vieles von dem was die Große gerade trägt, wird er vermuuuutlich…nicht tragen. Wenn ich mir das so ansehe, ist da für den kleinen Mann nicht ein einziges Teil dabei, dass er tragen könnte künftig.

Kalinkas Großnichte wird noch 2 Jahre brauchen bis sie diese Kollektion tragen kann (freu dich schonmal drauf kleine M*). Daher war es ein Wink mit dem Schicksal, dass die Mama von Mademoiselle C* fragte, ob diese denn neue Zwischenträgerin sein dürfe. Und das darf sie natürlich. Also habe ich ein großes Paket geschnürt, dass morgen hoffentlich ein kleines Mädchen glücklich machen wird.

Mich hat diese Gelegenheit dazu inspiriert zu schauen, ob es die Linkparty zum Kleiderschrank noch bei Mara Zeitspieler gibt. Leider sieht es nicht so aus.

Ich nutze aber einfach mal die Chance die sich dadurch ergibt. Mir fehlt es nämlich derzeit wirklich an Zeit zum Nähen. Und da ich kaum was Neues produzieren kann, geschweige denn die Zeit finde, es ordentlich zu fotografieren, versorge ich euch mit Schnee von gestern ;).

Kalinka kann, da rausgewachsen und nun busy Schulkind, als Model nicht mehr herhalten. So zeige ich euch zumindest als Flatlay, was die große Dame im vergangenen Jahr an Selbstgehähtem im Kleiderschrank hatte (neben vielen Kaufklamotten von ihrer Cousine).

Heute als Gesamtbild, gehe ich in den kommenden Blogposts einfach mal konkreter darauf ein, was ich da so gezaubert habe. Ich hoffe ihr habt Lust mir zu folgen. Es wird auf jeden Fall spannend. Es sind natürlich wieder so einige Upcycling-Clothes dabei. Aber auch ganz neu Genähtes aus gekauften Stoffen. Wie ich so in der Zusammenstellung sehe, ist diese Saison wohl das Bügelbild mein liebster Freund gewesen….

Liebe Grüße

Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.